Textilpflege Hartmann
Der Reinigungs-Profi.



Acetat
Baumwolle
Cupro
Glattleder-Imitationen
Goretex u. Sympatex
Leder
Leinen
Microfasergewebe
Modacryl
Modal
Polyacryl
Polyamid
Polychlorid
Polyester
Polyethylen & Polypropylen
Schafwolle
Seide
Tencel
Tierhaare
Velourslederimitation
Viskose



Schafwolle ist die wichtigste tierische Faser. Sie ist sehr strapazierfähig und kann viel Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich dabei nass anzufühlen. Bei Nässeeinwirkung quellen jedoch die Fasern auf, was dann in Verbindung mit einer mechanischen Beanspruchung zur Verfilzung führen kann. Die Filzneigung ist umso stärker, je feiner, also qualitativ hochwertiger, die Wolle ist.

Die Pflegebehandlung muss auf die Empfindlichkeit abgestimmt sein. Es gibt Wolle, die mit einem dünnen Kunstharzfilm "waschmaschinenfest" ausgerüstet ist. Grundsätzlich sollten aber auch diese Stücke nur im Wollwasch- oder Schonwaschgang mit einem speziellen Wollwaschmittel gewaschen werden, falls nicht ohnehin Handwäsche vorgeschrieben ist.

Bei Einwirkung von Feuchtigkeit und Wärme lassen sich Wollsachen gut formen. Die Bügeltemperatur soll 150°C nicht überschreiten, was zwei Punkten im Bügelsymbol entspricht.

Für Oberbekleidung wie Mäntel, Jacken, Hosen, Röcke aus Wollstoffen kommt in aller Regel nur die Pflege in der Textilreinigung in Frage.